Potsdamer Engagement für Lebensqualität im Alter

Alt, einsam und allein – was nun?

Alten Menschen etwas Zeit und Zuwendung schenken ist das Anliegen der „Engagierten Begleiter“ des Projektes „Potsdamer Engagement für Lebensqualität im Alter“ bei der Akademie „2. Lebenshälfte“ Potsdam.

Mit ihren Besuchen in Seniorenheimen wird das Miteinander, die Wärme, aber auch die Solidarität der Generationen  für die Heimbewohner direkt erlebbar. Das Gefühl des „mit dabei Seins und Dazugehörens“ zu Menschen außerhalb der Einrichtungen wird damit aufrechterhalten.

Gegenwärtig melden sich viele alte alleinlebende Menschen, die den Kontakt zu anderen suchen. Oft geht es darum beim Spazierengehen jemanden an seiner Seite zu haben, der Sicherheit gibt. Gespräche oder einfach nur zuhören sind für oftmals alleinlebende Senioren besonders wichtig, um wieder Lebensfreude zu empfingen und das soziale Miteinander zu spüren. Dank der Besuche der „Engagierten Begleiter“ wächst das Wohlbefinden der Senioren, so dass sie in ihrer gewohnten häuslichen Umgebung verbleiben können.

Bei den regelmäßigen Fortbildungen werden die Engagierten mit den neuesten  Erkenntnissen im Bereich der Pflege sowie mit aktuellen Bestimmungen und Gesetzen ausgerüstet, das sie aussagekräftig beraten und handeln können.

Dieses angeeignete Wissen nutzt ihnen und anderen.

Es ist geplant, im November 2014 einen neuen  kostenlosen Kurs zur Ausbildung zum „Engagierten Begleiter“ durchzuführen. „Engagierte Begleiter“ sind Freiwillige, die Besuche bei Menschen in Heimen und zu Hause durchführen.

Seine Zeit anderen schenken ist ein Gewinn für alle, besonders für sich selbst!

Kontakt

Ansprechpartner für  Fragen ums  Ehrenamt:

Akademie „2. Lebenshälfte“ Potsdam

D. Buttstädt

Karl-Liebknecht-Str. 111 A

14482 Potsdam

Tel.     0331/200 46 95

buttstaedt@lebenshaelfte.de

www.akademie2.lebenshaelfte.de