Preisträger: Lernwerkstatt Deutsch im Bildungsforum

Potsdamer Ehrenamtspreis 2018 in der Kategorie:

Demokratie, Toleranz, Integration

Laudatio von Birgit Müller, Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung

„Das Gute, welches Du anderen tust, tust Du auch immer Dir selbst.“ Sehr geehrte Gäste, jetzt, wo in Russland die Fußballweltmeisterschaft so langsam in die heiße Phase geht, möchte ich Sie mit keinem Geringeren als dem großen russischen Schriftsteller Leo Tolstoi auf den nächsten Preisträger einstimmen.

Sie tun Gutes für Andere und bereichern damit auch ihr eigenes Leben. Sie stehen mitten im Leben, sind Studenten und Senioren, also ganz normale Menschen wie Sie und ich. Ihre Angebote erstrecken sich auf die ganze Vielfalt, die das tägliche Leben zu bieten hat. Wer den Weg zu ihnen findet, spürt sofort, dass er willkommen ist.

Um dort Hilfe und Unterstützung zu erfahren, braucht es keine Vorkenntnisse und auch eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Täglich nehmen zwischen 15 und 20 Personen die Angebote unseres Preisträgers in Anspruch. Sie richten sich vornehmlich an Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen ihre Heimat verlassen mussten. Wie würden Sie sich fühlen, in einem Land, dass Ihnen fremd ist, wo Sie nicht als Urlauber zu Gast sind, sondern eine Heimat auf Zeit finden wollen und müssen? In der Regel ist es ein Gefühl der Verlorenheit, so ohne Sprachkenntnisse und Freunde. Daher ist das Erlernen der deutschen Sprache eine der wichtigsten Voraussetzungen, um Fuß zu fassen.

Birgit Müller, Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, während Ihrer Laudatio. Foto: Stefan Gloede

Und hier kommen unsere Preisträger ins Spiel. Sie stehen von Montag bis Freitag mit der offenen Lernwerkstatt Deutsch allen, die die deutsche Sprache erlernen und unsere Kultur kennenlernen möchten, als Ansprech- und Gesprächspartner zur Verfügung. Zu diesem offenen und kostenfreien Angebot treffen sich die Teilnehmenden, denen in der Regel kein kostenfreier Integrationskurs angeboten werden kann, in den Räumen der Stadt- und Landesbibliothek. Dort stehen ihnen neben verschiedenen Online-Portalen auch unsere Preisträger für persönliche Gespräche zur Verfügung. In diesen wird den Teilnehmenden nicht nur die deutsche Sprache vermittelt, auch auf eine richtige Aussprache wird großer Wert gelegt. Denn die mündliche Kommunikation ist eine wichtige Voraussetzung im alltäglichen Leben, wie bei Einkäufen oder Behördengängen. So ganz nebenbei wird den Teilnehmern auch die Geschichte Potsdams und unsere Kultur nahegebracht.

Von Montag bis Freitag stehen die ehrenamtlichen Lernbegleiter 1,5 Stunden täglich zur Verfügung. Ihnen wiederum stehen erfahrene Fachkräfte der Volkshochschule unterstützend zur Seite. Jedoch ohne Sie, die vielen Freiwilligen, wäre dieses offene Angebot nicht denkbar. Wir sind Ihnen außerordentlich dankbar, dass Sie in Ihrer Freizeit für Menschen da sind, die Ihre Hilfe benötigen. Die Vielfalt der Angebote und die Herangehensweise bei der Integration von Flüchtlingen sind ein Markenzeichen unserer Stadt. Die offene Lernwerkstatt Deutsch ist einer der Garanten für dieses friedvolle Miteinander. Es ist ein großes Glück für Potsdam, dass es Sie alle gibt. Daher freue ich mich sehr, dass die ehrenamtlichen Lernbegleiterinnen und Lernbegleiter der Lernwerkstatt Deutsch heute mit dem Ehrenamtspreis der Landeshauptstadt Potsdam in der Kategorie „Demokratie, Toleranz, Integration“ geehrt werden.

Herzlichen Glückwunsch, ich darf Sie bitten nach vorn zu kommen.