Ehrenamtskarte des Landes Brandenburg

Für die geplante Ehrenamtskarte des Landes Brandenburg können ab sofort Anträge gestellt werden. Die Ehrenamtskarte, die verbunden mit dem FreiwilligenPass des Landes durch die Staatskanzlei des Landes Brandenburg ausgegeben wird, würdigt in herausragender Weise überdurchschnittlich engagierte Bürgerinnen und Bürger und ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für intensives bürgerschaftliches Engagement.

Engagiert für Brandenburg

Mit der Vergabe von Ehrenamtskarten soll den ehrenamtlich tätigen Bürgerinnen und Bürgern für die Zeit und Kraft, die sie dem Allgemeinwohl in vielfältiger Weise zur Verfügung stellen, gedankt werden. Mit den Vergünstigungen unterstreichen Unternehmen und Verbände ihre Wertschätzung des freiwilligen Engagements und übernehmen ein Stück der gemeinsamen Verantwortung für ein soziales und gutes Miteinander im Land Brandenburg.

Beantragen kann die Ehrenamtskarte jeder, der

  • sich drei Jahre lang im Umfang von monatlich 20 und mehr Stunden bzw. 240 Stunden im Jahr ehrenamtlich engagiert hat oder
  • sich fünf Jahre lang im Umfang von monatlich 10 und mehr Stunden bzw. 120 Stunden im Jahr ehrenamtlich engagiert hat,
  • sein Ehrenamt in Brandenburg ausübt und
  • die Absicht hat, das Engagement fortzusetzen.

Mit dem Ehrenamt dürfen kein Entgelt und keine Aufwandsentschädigung verbunden sein, die über die Erstattung von Auslagen hinausgehen. Der Nachweis über Art und Umfang der ehrenamtlichen Tätigkeit erfolgt über die Organisation, in der das Engagement ausgeübt wird.

Die zweijährige Laufzeit der Ehrenamtskarte beginnt mit dem Ausstellungsdatum.

Antrag für die Ehrenamtskarte des Landes Brandenburg (PDF)

Die Ehrenamtskarte wird im Scheckkartenformat bereitgestellt, ist personengebunden, nicht übertragbar und gilt in Verbindung mit dem Personalausweis. Nach Ablauf kann die Ehrenamtskarte erneut vergeben werden, soweit die genannten Voraussetzungen der Gültigkeitsdauer weiter vorliegen und durch die Freiwilligenagenturen oder anerkannte Ehrenamtsträger bestätigt sind.

Werden Sie Partner der Ehrenamtskarte

Private, gemeinnützige und öffentliche Unternehmen, Handelseinrichtungen, Institutionen, Verbände, Vereine und Träger können nach ihrer freien Entscheidung Partner der Ehrenamtskarte werden.

Nun sind weitere Unternehmen, Handelspartner, Institutionen, Verbände eingeladen, Partner der Ehrenamtskarte zu werden und weitere Angebote folgen zu lassen.

Für die Partner schafft die Einführung der Ehrenamts­karte eine Plattform, auf der sie sich als engagierte Un­terstützer des Gemeinwohls profilieren können.

Die Ehrenamtskarte ist – wie Erfahrungen aus anderen Bundesländern belegen – ein interessantes Marketinginstrument. Als Partner der Ehrenamtskarte können Unternehmen ihr Engagement für das Gemeinwohl zeigen. Mit ihren Vergünstigungen unterstreichen Unternehmen und Verbände ihre Wertschätzung des freiwilligen Engagements und übernehmen ein Stück der gemeinsamen Verantwortung für ein soziales und freundliches Miteinander im Land Brandenburg.

Die Partnervereinbarung zur Ehrenamtskarte (PDF)

Unsere aktuellen Partner in Potsdam (PDF)

Unsere aktuellen Partner in Brandenburg (Link)

Ansprechpartner

Telefonhotline
der Koordinierungsstelle für bürgerschaftliches Engagement
0331/866 1008
E-Mail

Marietta Werkes
Referentin Staatskanzlei – Referat 14.2
Koordinierungsstelle für bürgerschaftliches Engagement
Heinrich-Mann-Allee 107
14473 Potsdam
Telefon 0331 / 866 1449
Fax 0331 / 866 1133
E-Mail

Gerhard Meck
Ehrenamtskoordinator und
Leiter Fachstelle Gesunde Landeshauptstadt Potsdam
Hegelallee 6-10, Haus 2, Raum 452
Tel. 0331 / 289 23 47
Fax 289 84 23 47
E-Mail

Weitere Informationen

Die Ehrenamtskarte auf der Webseite der Brandenburger Staatskanzlei (Link)

Eckpunkte der Ehrenamtskarte im Überblick (PDF)

Formblatt für die Handhabung von Ehrenamtskarte und FreiwilligenPass (PDF)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.